Offene Lesebühne vom 21.06.2013
Seite 1 / 1
Am Freitag hatten wir einen wunderschönen Abend im Raum 404 des UpH.
Es gab Autorinnen und Autoren und Zuhörer. Wir fanden es ganz wunderbar.
Leider mussten wir an diesem Abend auf den angekündigten Martin Vogiel verzichten, so dass wir
anfangs nur sicher wussten, dass die anderen beiden Lesebühnen-Autoren,
Emine Textor und Florian Eichhorn, lesen würden.

Hier ein kurzer Überblick, was es an dem Abend erfreulicherweise zu hören gab:


So begann Emine Textor den Abend und las Lyrik, die sowohl in romantischen,
klangvollen Bilder malt als auch mit kraftvollen, ungewöhnlichen Wortpaaren überrascht.


Florian Eichhorn las eine Kurzgeschichte über des Teufels Schwierigkeiten in der heutigen Zeit,
eine fiktive, bewegende Beerdigungsrede über einen ungeliebten Menschen und ein gewaltiges
Liebesgedicht.


Danach las Dieter Trapp aus seinem Roman „Loreley : wie die Sage weitergeht“:
die moderne Loreley Laura,verbringt mit Freunden im heutigen New York einen fröhlichen Abend,
man erzählt sich Kennenlerngeschichten.


Nach einer kleinen Pause war Dustin unser nächster Autor. Er las zwei hintergründige
Gedichte und eine selbsterlebte, abgedrehte Kurzepisode mit dem Tatort Düsseldorfer Hauptbahnhof.


Als nächste Autorin las Nyx Kardamon aus ihren biographischen Textaufzeichnungen ihres
"ungewöhnlichen" Berufes vor: pointierte Beobachtungen und Beschreibung des Alltäglich-
Witzig-Wahnsinnigen.


Scotty folgte mit einer kurzen Science-Fiction-Geschichte mit überraschender Wendung und
einem persönlichen Essay über die Be- und Entschleunigung unserer Zeit.


Den Abschluss machte Doro, die einen Auszug einer längeren (phantastischen) Geschichte vorlas:
eine düstere Verfolgungsjagd durch karge Natur; die Gedankenblitze der Heldin weisen auf eine
Gesellschaft voller Unterdrückung.
Verfasserin: Cordula Bonacker
Text vom: 25.06.2013
(nicht verfügbar)
Literaturstudio.net - Alle Rechte vorbehalten - © 2013 - 2017 Emine Textor
Das Literaturstudio Logo, die Webseite und darauf aufgeführten Audio- Video- und Texmaterialien sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder analog noch digital verkauft, verliehen, öffentlich aufgeführt, weiterverbreitet, unterlizenziert, manipuliert, überspielt oder kopiert werden. Einige Fotos sind Eigentum von Elke Mühlhoff und für diese Internetseite zur Verfügung gestellt worden. Webseitendesign: D-Design

Kontakt     I     Nutzungsbedingungen     I     Urheberrecht     I     Kennzeichnung     I     Presseanfragen