Offene Lesebühne vom 31.01.2014
Seite 1 / 1
Vielen Dank unseren lieben Autorinnen und Autoren für die Lesebühne im Januar!
Es hat wieder einmal Spaß gemacht Euch zuzuhören und -wenn es sich ergab- zu quatschen.

Gelesen haben diesmal:


Aurelia M. Reuter: lautmalende Gedichte, die Alltagsgegenstände zu skurilen,
weltbedeutenden Dingen wachsen lassen - wunderschön vorgetragen.


Florian K.: sein Auszug aus einem seiner entstehenden Ruhrpott-Krimis war passend witzig-herb
vorgetragen und führte uns eine Rap-Star-Leiche vor.


Markus Becker: sein Auszug aus „Puppenmanns Reisen“ war ein gruseliges Fragment
eines längeren Textes.


Florian Eichhorn: es gab einen herrlich schrillen Textauszug über Herrn Borowski,
der im Altersheim Vampir wird und dann ... Vampir ist.


Doro: der Buchanfang ihres neuen Kinderbuches, in dem ein selbstverliebter Hund
von seinen Abenteuern erzählt - schön gesten- und mimikreich vorgetragen.


Catheria Granica: kurzentschlossen las sie den Anfang ihres Jugend-FantasieBuches
„Sophie und die Kraft des Lichts“ vor.


Scotty: las neben der Verlobungsgeschichte eine witzige Darstellung berühmter Physiker und
Physik-Irrtümer vor - sehr hörenswert!


Nyx Kardamon: Eine interessante Zusammenfassung des Projekt-Formats C“ool Ideas Society“ und
ein kurzer Ausschnitt aus ihrem wundervollen biographischen Buchprojekt.
Verfasserin: Cordula Bonacker
Text vom: 10.02.2014
(nicht verfügbar)
Literaturstudio.net - Alle Rechte vorbehalten - © 2013 - 2017 Emine Textor
Das Literaturstudio Logo, die Webseite und darauf aufgeführten Audio- Video- und Texmaterialien sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder analog noch digital verkauft, verliehen, öffentlich aufgeführt, weiterverbreitet, unterlizenziert, manipuliert, überspielt oder kopiert werden. Einige Fotos sind Eigentum von Elke Mühlhoff und für diese Internetseite zur Verfügung gestellt worden. Webseitendesign: D-Design

Kontakt     I     Nutzungsbedingungen     I     Urheberrecht     I     Kennzeichnung     I     Presseanfragen